Den richtigen Hochzeitsfotografen finden

Uncategorized Comments (0)

Den richtigen Hochzeitsfotografen finden?

Sie haben sich gerade frisch verlobt? Und nun steht die Planung für die Hochzeit an: Der ganz besondere Tag im Leben, an welchem sich zwei Liebende das Ja-Wort geben. Ein magischer Moment, der im Idealfall für die Ewigkeit festgehalten werden sollte. Doch Onkel Heinz ist schon sichtbar mit der Kameraführung überfordert und das Bild des Jahrwortes ist nicht gemacht worden. Das passiert Ihnen nicht mit einem professionell arbeitenden Hochzeitsfotografen. Diese beherrscht im Regelfall seine Ausrüstung im Blindflug. Jedoch viel wichtiger ist, dass die Chemie zwischen Ihnen und dem Hochzeitsfotografen stimmt, da er in den intimen Momenten da ist und Sie so natürlich wie möglich darstellen sollte. Der Markt der Hochzeitsfotografen ist hart umkämpft und in diesem Artikel möchte ich Ihnen als Hochzeitsfotograf näher bringen, wodrauf ich bei der Auswahl meines Hochzeitsfotografen achten würde.

Checkliste Hochzeitsfotograf

  • Schauen Sie sich die Webpräsenz des Fotografen an: Gefällt Ihnen das Portfolio? Wie viele Bilder veröffentlicht der Fotograf? Häufig werden nur die besten Bilder veröffentlicht und man selbst bekommt nach der Hochzeit eine Auswahl an Bildern, die deutlich schlechter sind, als die, die Ihnen gezeigt wurden. Daher sollten Sie sich viele Bilder von verschiedenen Hochzeiten zeigen lassen, damit Sie sich ein realistisches Bild der Qualität der Bilder machen können.
  • Fragen Sie 2 Termine an. Ein guter Hochzeitsfotograf hat meistens ein Jahr Vorlauf mit den Buchungen. Deswegen wird es schwierig relativ kurzfristig einen Termin zu blocken. Umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Fotograf beide Termine kann. Argumentieren Sie hier im Idealfall mit einer Standesamtlichen und einer kirchlichen Hochzeit.
  • Stimmt die Chemie? Das ist die wichtigste Frage, wenn die Qualität und die Nachfrage des Fotografen geklärt ist. Nichts ist schlimmer, als wenn man einen talentierten Stinkstiefel auf seiner Hochzeit rumlaufen hat. Das verfälscht Ihr verhalten und die Bilder werden automatisch schlechter. Daher sollten Sie die Chemie vorab überprüfen. Manche Fotografen bieten für solche Angelegenheiten Engagement Shootings an, bei welchen Sie schon mal für den großen Tag trainieren können. Ein solches Shooting würde ich Ihnen wärmstens empfehlen, da Sie danach wissen, wie der Fotograf tickt, was Ihre Schokoladenseite ist und welche Pose zu Ihnen passt. Auch hier würde ich auf kommunikationsstarke Kollegen achten. Denn ein gutes Bild entsteht nur durch eine gute Kommunikation.
  • Finden Sie Ihren Stil! Jeder Fotograf hat seinen eigenen Stil und beeindruckt mit diesem. Zwingen Sie keinem Fotografen Ihren gewünschten Stil auf, das kann nur in die Hose gehen. Geschulte Hochzeitsfotografen verpassen Ihren Hochzeitsbildern eine ganz eigene Handschrift. Das werden Sie schnell merken.
  • Der Preiskampf. Viele Hochzeitsfotografen unterbieten sich gegenseitig, bis die Preisuntergrenze erreicht ist. Dafür arbeiten einige leider auch weniger zuverlässig. Daher sollten Sie darauf achten, dass Ihr Hochzeitsfotograf kein Preisdumping mit macht. Das wäre des Weiteren nur ein Indiz für eine fehlende Auslastung. Gibt der Fotograf nur minimale Rabatte, können Sie sich sicher sein, dass dieser genau weiß, was seine Hochzeitsfotografie wert ist.
  • Unterschiedliche Situationen. Jeder Hochzeitsfotograf hat Stärken und Schwächen. Manchen liegt die Reportage Fotografie eher und andere glänzen bei dem After Wedding Shooting. Daher sollten Sie sich Bilder von jeder Situation zeigen lassen und im Nachhinein überlegen, was Ihnen wichtig ist.
  • Buchen Sie Pakete. Einige Angebote sind verlockend günstig, aber enthalten nur wenige Aufnahmen in geringen Auflösungen. Daher sollten Sie direkt Bildpakete buchen, bei denen Ihnen der Fotograf die privaten Nutzungsrechte für die Bilder in einer hohen Auflösung überlässt. Denn sonst ist die Überraschung nachher groß, wenn man für jedes Bild einen zusätzlichen Geldbetrag zahlen darf.
  • Sprechen Sie über die Motive: Was gefällt Ihnen und was gefällt Ihnen nicht. Ein guter Hochzeitsfotograf wird auf Ihre Wünsche eingehen und eigene Ideen vorstellen.
  • Einen guten Hochzeitsfotografen bekommt man bereits ab 250 Euro. Für einen ganzen Tag kann der Preis realistisch zwischen 1000 und 2000 Euro liegen. Natürlich gibt es auch Fotografen, die weit über solchen Preisen liegen, da muss man abwägen, ob die Bilder entsprechend mehr wert sind!

Mit diesen Tipps sind Sie gewappnet in den Kontakt mit einigen Hochzeitsfotografen zu treten. Lassen Sie sich Angebote zuschicken und vergleichen Sie die Bilder und die Paketinhalte. So treffen Sie die perfekte Wahl!

» Uncategorized » Den richtigen Hochzeitsfotografen finden
On September 20, 2014
By

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Zur Reichweitemessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden (Weitere Informationen)

Die Webseite verwendet teilweise Cookies, bei denen es sich um kleine Textdateien handelt, die auf dem Rechner des Nutzers abgelegt werden. Die meisten der von der Webseite verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende des Aufrufs des Internetangebots der Webseite automatisch gelöscht. Selbstverständlich kann das Internetangebot der Kanzlei auch ohne Cookies betrachtet werden. Um das Speichern von Cookies zu verhindern, muss in den Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ ausgewählt werden. Wenn keine Cookies vom Browser akzeptiert werden, kann der Funktionsumfang des Internetangebots der Kanzlei eingeschränkt sein.

Schließen